Unser GRÜNER Ortsverband PDF Drucken E-Mail

Wappen_Samtgemeinde_Luehe

rathaus_265x345Im Jahre 1990 haben wir GRÜNEN der Samtgemeinde Lühe unseren Ortsverband gegründet. Seit der Kommunalwahl 1991 sind wir in den Ortsräten vertreten.

Wir halten Kontakt zur Kreistagspolitik, Landespolitik und verfolgen die Landespolitik. Unsere großen politischen und gesellschaftlichen Schwerpunkte sind bekannt: Natur-, Menschen- und Tierschutz, Abschaffung der Atomenergie, Klimaschutz durch erneuerbare Energien. Wir sind froh und stolz in einem Land zu leben, welches die Atomkraftwerke abschalten will (dafür kämpfen die GRÜNEN seit Gründung der Partei). Jetzt leben wir in einer revolutionären, hoffnungsfrohen und mutigen Zeit. Jetzt werden wir gemeinsam die Atomenergie durch regenerative Energien ersetzen und keinen Atommüll mehr produzieren, den wir unserer Nachwelt hinterlassen müssen.

Im Februar 2012 waren wir bei der Kommunalwahl sehr erfolgreich und sind nach der Landtagswahl im September 2012 in einer Koalition mit der SPD in der Regierung Niedersachsens. Nun wünschen und hoffen wir, dass viele unserer Grundsätze und Ideen verwirklicht werden.

In den Kommunalräten der Samtgemeinde Lühe bemühen sich die GRÜNEN um soziale Gerechtigkeit, um die aufmerksame Verfolgung ihrer Klimaziele, um Landschafts- und Tierschutz und um die Verwirklichung geplanter Bildungsaufgaben.

In den Kommunen geht es darum, mit den vorhandenen Finanzen vernünftig und nachhaltig umzugehen, denn „der Gürtel sitzt eng" und es ist viel zu tun.

Wir bitten alle Bürgerinnen und Bürger unserer Samtgemeinde Lühe um Kritik, Anregungen und Teilnahme an der Ortspolitik, indem sie sich an uns wenden. Wir geben Ihre Vorschläge und Anregungen weiter. Ein Rat kann nur so gut arbeiten, wie die Gemeinschaft der Einwohner sich beteiligt.

Gudrun Mayr für die GRÜNEN der Samtgemeinde Lühe


 
Kommunalwahlen 2016 PDF Drucken E-Mail

Wappen_Samtgemeinde_Luehe

Am 11. September 2016 werden die Ratsfrauen und Ratsherren des Kreistages, der Samtgemeinde, der Gemeinderäte und der Gemeinden Grünendeich, Guderhandviertel, Hollern-Twielenfleth, Mittelnkirchen, Neuenkirchen und Steinkirchen neu gewählt.

3stimmen

Jede Wählerin und jeder Wähler erhält im Wahllokal drei Stimmzettel. Einen für den Gemeinderat, einen für den Samtgemeinderat und einen für den Kreistag. Für die Wahl der Vertretungen (Kreistag, Rat der Gemeinde und Samtgemeinde) gilt ein Dreistimmenwahlrecht. Wählerinnen und Wähler können auf jedem Stimmzettel drei Kreuze machen. Sie können alle drei Stimmen für eine Partei/Wählergemeinschaft oder eine einzige Bewerberin oder einen einzigen Bewerber abgeben (Kumulieren). Die Stimmen können aber auch auf mehrere Parteien und/oder BewerberInnen verteilt werden (Panaschieren).

Die richtige Wahl ist natürlich auf allen Wahlzetteln alle 3 Stimmen den Grünen zu geben. Warum? Lesen Sie [hier] welche guten Ideen wir umsetzen möchten und [hier] welche KandidatInnen Sie um Ihre Stimmen bitten.


Bitte helfen Sie mit Ihren Stimmen, dass ab dem 11. Sept. eine Grüne Welle durch das Alte Land rollt.


Rechtsgrundlagen der Kommunalwahlen

Die Wahl erfolgt nach dem Niedersächsisches Kommunalwahlgesetz (NKWG) und der Niedersächsische Kommunalwahlordnung (NKWO).

Weitere Informationen zur Vorbereitung und Durchführung der Kommunalwahlen, können auf den Webseiten des Niedersächsischen Landeswahlleiter [hier] nachgelesen werden.

Wer es noch genauer wissen möchte, kann sich auch gerne das Niedersächsisches Kommunalverfassungsgesetz (NKomVG) und die Niedersächsische Verfassung einmal ansehen.


 

 
Verbraucher gesucht PDF Drucken E-Mail

Wo sind die Stromfresser?

energiekostenmessgeraetDie Energiewende beginnt mit dem Stromsparen. Welches Elektrogerät in Ihrem Haushalt wie viel Strom benötigt, zeigt ein Energiekostenmessgerät. Gehen Sie auf die Suche nach den Stromfressern. Wir leihen Ihnen dieses Gerät kostenlos. Einfach per E-Mail [ Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ] anfordern und für eine Woche können Sie auf die Pirsch gehen.

Weiterlesen...
 
Der Arbeitskreis Asyl der Samtgemeinde Lühe PDF Drucken E-Mail

Logo-AK-Asyl_CYMK_800x358

Der Arbeitskreis Asyl ist ein Zusammenschluss von etwa 40 Ehrenamtlichen, die sich engagieren, um den Flüchtlingen Hilfestellung zu geben und ihnen die ersten Wochen und Monate in der fremden Umgebung zu erleichtern. Mehr informationen finden Sie unter www.AK-Asyl.org.

 


 

 
Energiewende zu Hause PDF Drucken E-Mail

Der Umstieg auf Ökostrom ist ganz einfach

GruenerStromJeder Haushalt kann mit der Energiewende sofort beginnen. Es ist kinderleicht. Im Internet gibt es eine Fülle von Vergleichsportalen, die alle verfügbaren Informationen aufzeigen. Wichtig ist dabei, einen Ökostrom-Anbieter zu wählen, der nachweisen kann, dass er tatsächlich in den Bau neuer Anlagen zur Nutzung von Bio-, Wind- und Solarenergie bzw. in die energetische und ökologische Modernisierung von Wasserkraftwerken investiert.

Weiterlesen...
 
Weitere Beiträge...


Seite 1 von 2
free pokerfree poker

Schlagzeilen

Sommerfest International 

Unter dem Motto "Get together - komt tohoop" feiern Einheimische und Asylbewerber zusammen und lernen sich kennen.

Plakt SommerfestNach dem großen Erfolg des internationalen Sommerfests im Juli 2015 war es für den Arbeitskreis Asyl der Samtgemeinde Lühe klar, auch in diesem Jahr soll ein tolles Fest im Dorfgemeinschaftshaus Steinkirchen stattfinden.

Wir möchten, dass Einheimische und Flüchtlinge zusammen feiern und sich kennen lernen" sagt Susanna Akil, eine der Organisatorinnen des Festes „deshalb planen wir eine kulinarische Reise von Deutschland bis Afghanistan durch die Heimatländer unserer neuen Nachbarn".

Ein reichhaltiges Buffet mit Kaffee, Tee und Kuchen, vielen Leckereien vom Grill, einer Beilagen- und Salatbar sowie kalten Getränken erwartet die Besucher.

„Mit dem Fest wollen wir uns auch für die großzügigen Sach- und Geldspenden und bei den vielen ehrenamtlichen Helfern bedanken," sagt Anke Kirchvogel, die das Möbelspendenlager verwaltet. „Alle sind herzlich eingeladen am Samstag, dem 16.07.2016 von 16:00 bis 20:00 Uhr miteinander zu reden, zu lachen, zu essen und zu trinken und fröhlich zu feiern."


 
TeeTreff in der Mensa

Jeden Freitag treffen sich Flüchtlinge und Einheimische In der Mensa des Schulzentrums Lühe um gemeinsam zwei unterhaltsame Stunden zu verbringen. Bei Kaffee oder Tee und vielleicht etwas Gebäck wird miteinander geredet, gespielt und gebastelt. Einzige Bedingung, alles in deutscher Sprache! Denn die Idee zu diesem TeeTreff stammt von der Fachgruppe der Deutschkurse des AK Asyl, die diese Nachmittage auch organisiert. Natürlich können auch die Kinder mitkommen, die sich bei Langeweile auf dem Schulhof austoben können. Angesprochen ist jeder Bewohner der Samtgemeinde Lühe.


 

 

  Ich denke,

 also bin ich

GRÜN

 

Wer ist online

Wir haben 5 Gäste online